Wenn das Vergessen einsetzt, bin ich verloren

Als guter Schwimmer bewege ich mich
Hin zum seichten Wasser
Wo meine Füße den Grund berühren
Wo ich mich an herabhängende Äste
Oder Ufergewächs klammern
Kann
Ich will nicht von der Strömung
Mitgerissen werden
Und nicht in Untiefen geraten
Selbst als guter Schwimmer
Wäre ich schnell verloren
Das Vergessen reißt alles in den Abgrund
Und es geht immer schneller
Von Jahr zu Jahr
Zu viele Menschen lassen sich
Mitreißen
Und lachen
Und reißen die Arme hoch
Betört von der Strömung und den süßen
Verheißungen

Veröffentlicht unter ab 2014 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Das Gestern

Ich hatte keine Ahnung von nichts
Als ich auf die Welt
Kam
Jedenfalls weiß ich es nicht mehr
Angeblich erinnern sich
Manche Kinder an ihr
Letztes Leben
Ich erinnere mich kaum
An mein jetziges
Es wäre zu viel
Die Farben und Geräusche wechselten
Und mein Herz wurde
Fetter
Das Gestern zerfällt in Millionen
Scherben
Ich werde sterben, wie ich
Auf die Welt kam
Mit keiner Ahnung von nichts
Nur unendlich alt

Veröffentlicht unter ab 2014, Surreales, Träume, Tod | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zeit

Zeit bringt Leid

Veröffentlicht unter ab 2014, Zitate, Aphorismen, Bon.mots | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Stehvermögen

Als junger Mann war ich geil ohne Ende, hatte aber kein Stehvermögen
Als alter Sack habe ich jede Menge Stehvermögen
Allerdings ließ die Geilheit nach
Mit den Frauen hat das nichts zu tun
Oder nur begrenzt
Man kann sich nicht alle
Sexy trinken
Und die schönsten sind oft
Die langweiligsten im Bett
Ehrlich
Sowieso muss man jeden
Tag damit rechnen
Dass sie einem Hörner aufsetzen
Sie täuschen Liebe vor
Ich weiß, wovon ich rede
Hätte ich sie nur öfter befriedigt
Denke ich
Diese Perlen meines Lebens

Veröffentlicht unter ab 2014, Liebe und Erotik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wer hat Angst vorm Ungeimpften

Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?

Niemand!

Veröffentlicht unter ab 2014, Und dann noch ...(Experimentelles) | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Fall und Aufprall

Ich träumte von einem Typen
Der alle möglichen Dinge von einem Hochhaus schmiss
Er zelebrierte es als Kunst
Zu Sehen wie die Dinge herunterfielen
Und am Boden zerschellten
Der Höhepunkt seiner Aufführungen war
Ein ganzes Hochhaus vom Hochhaus
Fallen zu lassen

Veröffentlicht unter ab 2014, Surreales, Träume | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Grenzgänger

Ich werde nicht nachlassen, mit Worten in ihre verkümmerten
Zombie-Herzen zu stechen
Auch wenn es auf Dauer keinen Spaß macht
Sachen zu schreiben, die kein Mensch lesen will
Scheiß drauf! – Es ist mir ein inneres Anliegen
Wahrscheinlich das einzige, worin ich einen Sinn sehe
In meinem kurzen Leben
In diesem verdammt kurzen Leben
Das mehr ein Gefängnisaufenthalt ist
Warum ich bin, wie ich bin, weiß ich nicht
Aber ich finde es okay
Ich bin ganz dicht bei mir
Vielleicht einfach nur in der falschen Welt
Ein Grenzgänger
Der nie Ruhe finden wird

Es ist kalt
Eine Kälte, die den Geist erstarren lässt
Auf der spiegelglatten Oberfläche des Materialismus kratze ich herum
Kratze mir die Finger blutig
Besser wäre es, in einer klaren Nacht
Die Sterne zu zählen
Oder den Körper einer schönen Frau mit Küssen zu bedecken
Verdammt noch mal, wie gut mir das täte
Und doch tippe ich den einen um den anderen Tag
Worte eines vergeblichen Aufbegehrens
Ins Nichts

Veröffentlicht unter ab 2014, Leben, Einsamkeit und Alltag | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Geh mir weg

Manchmal erscheint sie mir noch
Die Frau, die ich liebte
Selten sieht sie noch aus
Wie sie damals
War

Veröffentlicht unter ab 2014, Liebe und Erotik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Kalte Küsse

Alles ist zu sagen
Und gleichzeitig nichts
Es ist zum Lachen
Wie auch zum Weinen
Abseits des Alltags mit seinem
Stoizismus
Dann doch lieber
Nur noch Träumen
Oder sich einen Revolver
An die Schläfe setzen
Aber nicht abdrücken
Hey, Baby Blue
Danke für deine kalten Küsse

Veröffentlicht unter ab 2014, Leben, Einsamkeit und Alltag, Liebe und Erotik, Tod | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Aufschieberitis positiv

Aufgeben kann ich auch noch morgen.

Veröffentlicht unter ab 2014, Zitate, Aphorismen, Bon.mots | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen