Archiv der Kategorie: ab 2014

Ich war ich

Die Tränen gehen voran.

Veröffentlicht unter ab 2014 | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

DU

Ich weiß nicht, warum ich ein Mensch binUnd nicht einfach ein BaumOder eine FliegeIm RaumOder eine der anderen unzähligenErscheinungenIch weiß nicht, warum es die Welt gibtAber es gibt sieGanz egal, was die Wissenschaftler sagenUnd egal, was sich spirituellAusgedacht wirdIch gehe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab 2014 | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Ich bete nie um mich

Ich bete nie um michTot bin ich seit meiner GeburtAls ich es noch nicht wussteHeute bin ich ein Tiefseefisch, der nur nochAus Erinnerungen bestehtUnd seine Einsamkeit anfängtZu lieben Ich bete nie um michAber für das UniversumFür die dummen Klugen ebensoFür … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab 2014 | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Am Arsch

Ich spüle meine Wut hinunterWie einen stinkenden ScheißhaufenIch presse meine Ängste aus mir herausWie dicke feste KackwürsteIch scheiße mich selbst aus meinem LebenMit allem, was ich binUnd warMit meinen Erinnerungen undTräumenIch wische mir den ArschSolange ich kann

Veröffentlicht unter ab 2014, Leben, Einsamkeit und Alltag | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zwischen den Regalen

Ich frage mich wiederholtOb es Gott gibtFast täglichEine Art MantraWobei ich eigentlich denke, dassGott so unwirklich ist wieAllesEr könnte die Kassiererin im Nahkauf seinOder der HundeköttelVor meiner HaustüreOder garIch selbst–Der Blick in den BadezimmerspiegelWirft mich umIch sehe aus wie ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab 2014, Leben, Einsamkeit und Alltag | Verschlagwortet mit , , , , | 25 Kommentare

Zwischen Himmel und Hölle

Chaos und Liebe sind die zwei leidenschaftlichsten Apologeten des Lebens. Der Tod hinterlässt mich ahnungslos. Gott hatte eine Panikattacke und erschuf die Welt. Den Urgrund des Wissens erschauen wir im Loslassen allen Wissens. Das Unmögliche ist der Nerv für das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab 2014, Tod, Und dann noch ...(Experimentelles) | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Als Hundertjähriger einen Mord begehen

Als Hundertjähriger einen Mord begehenDas hielt ihn am LebenEs gab zu allen Zeiten mehr als genugDie es verdient hättenLeider wurden zu oft die falschenUmgebracht

Veröffentlicht unter ab 2014, Tod | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

You Can`t Always Get What You want

Im Irrgarten irrt sich niemand mehrIn der Blase hat jeder rechtEin Wurm schubste michAuf die GleiseIch schaute dem Lokführer in die AugenUnd sah seine VerzweiflungAls hätte ich in einen Spiegel geschautWäre ich nicht totWürde ich diesen Moment nieVergessen

Veröffentlicht unter ab 2014, Tod | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Schlafe dich aus

Geh fort ins AbrakadabraZünde die Atombombe in deinem KopfSchlafe mit einer FrauMit der du normalerweise nieSchlafen würdestGehe ins Exil der AhnungslosenSuche die Liebe amAbgrundSchenke dir ewiges VergessenGehe zurück bis zu deiner ZeugungUnd beiße deinem VaterIn den SchwanzVertraue niemandemSowieso nicht dir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab 2014, Tod | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Die Krankheit

Seit tausenden von Jahren grassiert eine Krankheit auf der Erde, die vor allem die menschliche Spezies betrifft:Hirne erscheinen wie ausgelutscht, und die Herzen trocknen aus.Nur wenige sind immun. Viele sind stumm.Darum ist die Welt, wie sie ist. Darum gibt es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab 2014, Allgemeine Betrachtungen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen