Archiv der Kategorie: Orte

Ich verliebte mich in die Affen

Ich verliebte mich in die AffenKein Wort verstand ichAber ich mochte ihre warmen AugenUnd die langen Arme, mit denen sie michUmschlangenIch mochte es, wenn sie um michHerumschlichenUnd Schabernack triebenIch wollte sie nie mehr verlassenWo sollte ich hin?

Veröffentlicht unter ab 2014, Leben, Einsamkeit und Alltag, Orte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Potsdamer Platz

Ihr meintEs sieht doch alles ganz harmlos ausEinige DemonstrantenUnd PolizeiDoch wäret ihr dabei gewesenIch bin sicherIhr hättet eine andere MeinungJedenfalls die unter euchMit einer Seele

Veröffentlicht unter ab 2014, Orte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Im Altenheim nichts Neues

Mein Dreißigjähriger Krieg Fand an der Front des Altenheims Statt Tod, Sterben, Siechtum Waren Alltag Normal Für mich Meine Kollegen Kolleginnen … Nicht alle konnten das Schlachtfeld sehen Inmitten der Gesellschaft Oder wollten es nicht Sehen Bis heute Nicht Mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte, Tod | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Schluckende Augen

Bilder bleiben stehen Die Leere manifestiert sich Kein Platz für Liebe Nur Bahnhof  

Veröffentlicht unter ab 2014, Liebe und Erotik, Orte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Engel

Hoffnung ist ansteckend wie Schnupfen das wünsche ich mir ganz persönlich und für die ganze Welt Ich wünsche mir, wieder Kind zu sein und zu Gott zu beten zu glauben, dass die Existenz Sinn macht und Märchen mehr als nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab 2014, Liebe und Erotik, Orte, Surreales, Träume | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Surfer

Geh nach Hause, egal, wo dein Zuhause ist. Bleibe hier, egal, wo hier ist. Viel Glück und Sonnenschein auf all deinen Wegen! Die Liebe liegt auf der Straße, man muss sie nur aufheben. Dein Schatten-Lachen wird dir helfen. Den Teufeln … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ab 2014, Liebe und Erotik, Orte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

sonderbar

„be cool“. es regnete.‭ ‬es regnete auch in mir.‭ ‬das pils war kein trost. ich wollte einfach etwas in der hand halten. in der nächsten kneipe hörte ich rock-musik, und ich versuchte mit irgendwelchen prospekten über kultur kein allzu gelangweiltes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | 1 Kommentar

atemnot

geht es dir auch so? an tagen die wolkenverhangen grau, der wind die haare zerzaust, dieses enge, dreckige gefühl das dein herz umklammert spürst du dann auch die tragik der gewohnheit? wenn du diese naturfremden, wochenendwartenden städter kreuz und quer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | 3 Kommentare

Die Tür

Ich bin aus dem Alter heraus, wo ich mich für meine Dummheit rechtfertigen muss oder gar schämen. Ich würde sage, ich entwickelte mit den Jahren eine Art Souveränität, oder bilde es mir ein. Ich rede von einem Prozess, der nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | 1 Kommentar

Gras

Siehst Du das Gras am Kopfende? Manche Halme zittern im Wind, kreuz und quer, struppelig, mit braunen Erdlöchern zwischendrin, Dreckknödel, trocken aber kühl. Es ist noch Saft drin, an den Spitzen ausgebleicht, zerfranst, verwelkt, weiter unten schön grün; wachsen einfach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Orte | 3 Kommentare