Der Sammler

Alles, was es zu sagen gibt, ist bereits gesagt
Alles, was es zu schreiben gibt, wurde so oder ähnlich
Bereits geschrieben
Keine Gedanken sind einzigartig und neu
Es mutet lediglich so an
Ich laufe einen endlosen Kieselstrand entlang
Bücke mich und hebe einen Stein auf
Ich betrachte ihn voller Neugierde
Ich wiege ihn in meiner Hand
Drehe und wende ihn
Vielleicht stecke ich ihn in meine Hosentasche
Oder lasse ihn wieder fallen
Zurück ins endlose Meer der Kieselsteine
Den ich einsteckte, füge ich zuhause
Meiner Sammlung hinzu
Da liegt er neben den anderen
Bis heute
Wie alle meine Worte und Gedichte
Wie alle meine Texte, Bilder, Gedanken…

Über bonanzamargot

Ich wollte, es wäre immer Sommer. Ich wollte, ich wäre immer verliebt. Ich wollte, ich hätte nie Sorgen. Ich wollte, ich hätte unbegrenzt Zeit, um hinter das Geheimnis des Lebens zu kommen: Die Welt um mich herum besser zu verstehen - die Menschen - die Liebe - den Tod...
Dieser Beitrag wurde unter ab 2014 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Der Sammler

  1. monimonikablog schreibt:

    alles wurde gesagt. nur schweigen ist schöner. darauf einen Kaffee.
    Ich wünsche dir einen angenehmen Sonntag. Hier versucht die Sonne durch die Wolken zu kommen. später gehe ich los und suche Worte und vielleicht fliegt mir ein Text zu.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s