Wenn das Vergessen einsetzt, bin ich verloren

Als guter Schwimmer bewege ich mich
Hin zum seichten Wasser
Wo meine Füße den Grund berühren
Wo ich mich an herabhängende Äste
Oder Ufergewächs klammern
Kann
Ich will nicht von der Strömung
Mitgerissen werden
Und nicht in Untiefen geraten
Selbst als guter Schwimmer
Wäre ich schnell verloren
Das Vergessen reißt alles in den Abgrund
Und es geht immer schneller
Von Jahr zu Jahr
Zu viele Menschen lassen sich
Mitreißen
Und lachen
Und reißen die Arme hoch
Betört von der Strömung und den süßen
Verheißungen

Über bonanzamargot

Ich wollte, es wäre immer Sommer. Ich wollte, ich wäre immer verliebt. Ich wollte, ich hätte nie Sorgen. Ich wollte, ich hätte unbegrenzt Zeit, um hinter das Geheimnis des Lebens zu kommen: Die Welt um mich herum besser zu verstehen - die Menschen - die Liebe - den Tod...
Dieser Beitrag wurde unter ab 2014 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s