Ermessenssache

Was schädlich ist ab welchem Wert
ist viel Ermessenssache,
jeder wird von andersher belehrt.
In unserem Gespräch brachte ich
den Punkt auf Gift und SMOG,
worauf „der Gelassene“ hämisch
sein Gesicht verzog:
„Dass ich nicht lache,
verkehrt, verkehrt,
das ist Ermessenssache;
auch für die breite Masse,
der Alltag bringt die Sorgen,
hauptsache, es stimmt die Kasse.“
Erregt rief ich: „Reine Gier!“
Doch „der Gelassene grinste nur:
„Dass ich nicht lache,
verkehrt, verkehrt,
das ist Ermessenssache;
gerade das Ringen um die Knete
bringt Stimmung auf die Welt
wie auf `ner Fete!“
Angesichts dieser Gelassenheit
schluckte ich ein- zweimal,
in seinen Worten lag so viel
Vermessenheit,
das war fast schon genial.
(1987)

Über bonanzamargot

Ich wollte, es wäre immer Sommer. Ich wollte, ich wäre immer verliebt. Ich wollte, ich hätte nie Sorgen. Ich wollte, ich hätte unbegrenzt Zeit, um hinter das Geheimnis des Lebens zu kommen: Die Welt um mich herum besser zu verstehen - die Menschen - die Liebe - den Tod...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine Betrachtungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s